Fleisch - Schaschlik
von Walter Gleis
2 hintere Schweinshaxen  (die Schwarte vom Metzger würfelförmig einschneiden lassen) waschen, gut mit
Salz,
Pfeffer
einreiben. Zusammen mit
1 Zwiebel halbiert und ungeschält, und 
40 g Butterfett,
etwas Wasser
in eine Kasserolle geben und in dem auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 2 bis 2 1/2 Stunden braten. Die Haxen dabei häufig wenden und immer wieder mit Bratensaft begießen.

Tipp:

Ganz zum Schluss die Haxen auf dem Rost unter den Grill geben, damit die Haut knusprig braun wird.

   

 

 

  Fleisch - Schweinshaxen mit Biersoße, Sauerkraut und Teigknödel

Erstellt am: 08.03.04
für 4 Personen, von Schwester Inigo Sellmair
SCHWEINSHAXEN:  
2 Schweinshaxen mit Knochen (ca. 1,5 kg)   waschen, trocken tupfen, mit Pfeffer und Salz würzen und in einen Bräter geben.

2 Karotten,

1 Zwiebel,

1/4 Sellerie,

1 kleine Stange Lauch

schälen, grob würfeln, zu den Haxen geben und eine Tasse Wasser zugießen. Im Umluftherd bei 140°C etwa 2 1/2 Stunden braten. Ab und zu wenden und mehrmals mit

Bier

übergießen (immer auf Bratenfond achten). Danach die Haxen herausnehmen und warm stellen. Den Bratenfond mit etwas Wasser angiessen und mit einem Pinsel lösen, dann durch ein Haarsieb passieren und aufkochen. Inzwischen

1 El Mehl mit Wasser glatt rühren und die Soße damit binden. Mit

Salz,

Pfeffer,

Paprika,

Knoblauch,

Majoran,

gemahlener Kümmel

abschmecken.
SAUERKRAUT:  
1 kleine Zwiebel würfeln, in
1 El Butterschmalz leicht anbraten und mit
1/4 l Fleischbrühe ablöschen.
1 kg Sauerkraut dazugeben und leicht kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Tipp:

Man kann eventuell ein Drittel des Krautes zurückbehalten und erst gegen Ende des Garvorganges mit erhitzen - wegen Vitamin C Gehalt.

TEIGKNÖDEL:  
250 g Mehl in eine Schüssel geben und mit
400 ml Milch glatt rühren.

4 Eier,

Salz,

Petersilie

dazu geben.

250 g Brötchen, gewürfelt

unterheben und etwas ziehen lassen. Knödel formen und im leicht siedenden Salzwasser ca.15 - 20 Minuten ziehen lassen (je nach Größe).

Dazu schmeckt:

Feldsalat und als Getränk ein gut gekühltes Mallersdorfer Bier.