Fleisch - Kaisersülze

 von Walter Gleis, nach Henriette Davidis

1 Stück gutes Rindfleisch ( ca. 4-5 kg)    legt man 8 Tage in
Essig, spickt es gehörig und läßt es mit

8 Kalbsfüßen, 

Lorbeerblättern, 

Schalotten,

einer in Scheiben geschnittene Zitrone,    

weißem Pfeffer, 

Salz,

1,5 -2 Flaschen rotem Wein

3 Stunden fest verschlossen langsam kochen. Dann nimmt man das Fleisch heraus und gibt etwas

braun gebrannten Zucker,

1dl Madaira

hinzu. Das Fleisch schneide man in kleine viereckige Stücke und gebe es in einige nassgemachte Geschirre. Anschließend gieße man die Brühe durch ein Haarsieb darüber und stelle alles offen an einen kühlen Ort.